Neukundengutschein für die ersten 3 Bestellungen: neuebestellung Ausblenden

 

Wachsmaden

3,99 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)


Als lebende Futtertiere (Futterinsekten) haben Wachsmaden (Wachsmottenlarven) eine große Bedeutung, sind ein beliebter Angelköder, werden an Reptilien, Jungvögel und Amphibien verfüttert.

Anders als andere Maden, haben die Wachsmaden einen süßlichen Geschmack, dieses liegt natürlich an der Nahrung (Honig) der Mottenlarven.

Sehr beliebt bei Leopardgeckos, aufgrund vom süßlichen Geschmack

Kranke Tiere und Futterverweigerer können oft mit Wachsmaden zum Fressen gebracht werden, in dem man eine Made zerdrückt und den Brei um das Maul des Tieres schmiert.

Bei uns erhalten Sie zwei verschiedene Wachsmaden:

  • Wachsmaden im Zuchtansatz

Der Zuchtansatz besteht aus Honig und Weizenkleie. Teilweise müssen die Larven noch schlüpfen oder befinden sich in einem frühen Larvenstadium. Hierbei haben Sie als Tierhalter die Möglichkeit die Maden über längeren Zeitraum ständig frisch vorzuhalten und Ihre Tiere füttern.

  •  Ausgewachsene Wachsmaden

Hierbei handelt es sich um ausgewachsene Larven, das klebrige Brutsubstrat ist nicht mehr notwendig. Die Larven brauchen in diesem Stadium keine Nahrung. Gekühlt sind sie einige Wochen haltbar.

Mit einer Länge von 2 – 3 cm handelt es sich bei den Wachsmottenlarven um beliebte Futterinsekten.

Die Futtermischung für die Wachsmottenlarven hat man einen Zuchtbrei aus Honig, Weizenkleie, Haferflocken, Hefen und Milch. Der Brei sollte immer leicht feucht gehalten werden.

Bei 25 – 28 ° C liegen die optimalen Haltungstemperaturen.

Wachsmaden sind sehr fetthaltig, deshalb sollten sie besonders dosiert verfüttert werden.

Die Falter der Wachsmotten fliegen durch die Luft und werden durch den Geruch von den Nestern der Honigbienen angelockt und legen in die dort ihre Eier ab. Die aus den Eiern schlüpfenden Larven fressen Pollenreste und Kokons von bebrüteten Zellen der Waben. Von den zerfressenen Waben wird die Insektenbrut geschädigt. Manchmal wird auch der Wabeninhalt mit den Eiern oder Bienenlarfen gefressen. Die Wachsmaden werden nicht als Eindringlinge erkannt, weil sie den Nestgeruch annehmen.

 

Folgen Sie uns auch auf Facebook und profitieren Sie regelmäßig von Gutscheinen!

Zusätzliche Information

Menge

ca. 16-20 g, 30-40 Stk.

1 review for Wachsmaden

  1. 5 out of 5

    Sehr schöne große Tiere, gute Färbung, alles top. Meine Leos freuen sich über die Leckerbissen 🙂

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

© 2015 Theme Frankfurt. Ein WordPress Theme von MarketPress